[Monatsfazit] Juni 2012

Eigentlich dachte ich, dass nach der Abgabe der Bachelorarbeit endlich mal auch ein bisschen Zeit für den Blog übrig bleibt. Leider habe ich mich getäuscht und somit ist hier immer noch nicht wirklich etwas zu lesen. 😦 Ich hoffe, ihr habt noch etwas Nachsicht mit mir. Aber bald endet zumindest schon einmal das Semester und ich muss mich nur noch um diverse Prüfungen und Hausarbeiten kümmern. 😛

Lesetechnisch war der Juni trotzdem nicht schlecht, auch wenn ich kaum Bücher von meinem SuB gelesen habe.

Gelesen:
19. Cassandra Clare: City of Bones (4)
20. Peter Stamm: Agnes (2,5)
21. Jutta Profijt: Kühlfach betreten verboten (3,5) // Nicht vom SuB
22. Rita Falk: Hannes (3,5) // Nicht vom SuB

Geschenkt:
1. Herman Koch: Angerichtet

Gelesene Bücher: 4, davon vom SuB: 2

Neue Bücher: 1, davon gelesen: 0

Gelesene Seiten Juni: 1162 Seiten

Insgesamt: 6436 von 20000 Seiten

SuB am Monatsbeginn/ Monatsende: 237/236 d.h. -1

Aktionen/Challenges:

  • “Back to the roots”-Challenge:  Wenn ich es noch schaffen würde Rezensionen zu den gelesenen Büchern zu schreiben, hätte ich vielleicht schon die Challenge geschafft. Auch diesen Monat habe ich wieder einen unbekannten Autor und eine bekannte Autorin gelsen. 🙂
  • SuB-Abbau extrem: Das Ziel war nicht mehr als 25 € auszugeben und gleichtzeitig den SuB mindestens um ein Buch zu reduzieren. Das Geld nicht für Bücher ausgeben hat sehr gut geklappt. Nichtdestotrotz wurde es am Ende noch knapp, da ich ein Buch geschenkt bekommen habe und zwei geliehene Bücher gelesen habe.

Langsam geht es mit der Lesezeit wieder bergauf und wenn ich im Juli 5 Bücher schaffe, habe ich meinen normalen Schnitt wieder erreicht. 🙂 Die Buchauswahl war auch recht passabel, von City of Bones brauche ich unbedingt den zweiten Teil, Jutta Profijt und ihr Pascha haben mich wieder zum Lachen gebracht, auch wenn nicht alles so gepasst hat im Buch und Hannes wollte ich auch immer mal lesen. Jetzt müsste nur noch der SuB etwas sinken und ich wäre überglücklich, aber zumindest geht es ja stetig berab.^^

  1. danke für deinen kommentar auf meinem blog, hab gesehen, dass du von peter stamm -agnes gelesen hast, kannst du´s empfehlen?habe „an einem tag wie diesem“ gelesen und fands total toll.
    schöner blog!
    lg

      • schmollmund
      • 9. Juli 2012

      noch ein kommentar weil meine blogadresse beim ersten falsch is, und du ja sonst gar nich weißt, wer dir schreibt 😉

    • Und danke für deinen Gegenbesuch. 🙂 „Agnes“ hat mir leider nicht wirklich gefallen. Zum einen konnte ich die Charaktere und deren Handlungen nicht verstehen, vor allem Agnes selbst lag mir quer im Magen und wirklich zugesagt hat mir die Handlung auch nicht. :/ Der Schreibstil hat mir aber gut gefallen.
      Ich würde sagen, schau dir einfach mal die Inhaltsbeschreibung an oder lies die Leseprobe, v.a. wenn du schon einmal ein Buch von Stamm so toll fandest! 😉

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s