Archiv für Dezember 2011

Challenge 2012: Back to the roots

Auch im nächsten Jahr möchte ich mal wieder an der einen oder anderen Challenge teilnehmen. Und damit die Teilnahme dieses Mal hoffentlich erfolgreicher wird, werde ich mich auch nicht an soooo vielen (hoffentlich!) versuchen. 😉

Aber eine der wenigen ist die „Back to the Roots“-Challenge von Crini. Hierbei ist es das Ziel mindestens 12 deutsche Bücher zu lesen. Hiervon müssen acht Autoren sein, von denen man noch nichts gelesen hat und vier dürfen von bekannten Autoren sein. Aber näheres zu den Regeln findet ihr hier. Beim Raussuchen der Bücher beziehungsweise Auslosen (!) habe ich festgestellt, dass ich kaum deutsche Bücher lese und auch deutlich weniger Bücher von deutschen Autoren habe. :-O

© Crini von All about books

Diese Bücher werde ich wahrscheinlich lesen:

Unbekannte Autoren (für mich):

  1. Klaus Mann: Mephisto
  2. Anne Frank: Tagebuch
  3. Rita Falk: Dampfnudelblues
  4. Sylvia Stuckmann: Kaja in der Außenwelt (Mein Name in einem Buchtitel :D)
  5. Tom Liehr: Pauschaltourist
  6. Hartmut Lange: Das Konzert
  7. Jurek Becker: Jakob, der Lügner
  8. Monika Maron: Stille Zeile Sechs

Bekannte Autoren:

  1. Klaus Kordon: Wie Spucke im Sand
  2. Michael Ende: Der … Wunschpunsch
  3. Theodor Storm: Durch die Stille braust das Meer
  4. Kerstin Gier: Die Mütter-Mafia

Monthly Theme Dezember: Jahreszeiten

Letzten Monat bei dem Monthly Theme von Crini war ich leider nicht sonderlich erfolgreich mit nur einem Buch. Mal schauen, ob es diesen Monat etwas besser wird und ich um Weihnachten zum Lesen komme.

Das Thema ist Jahreszeiten, was wie ich finde sehr gut zum Jahresabschluss passt. Und so ist man nicht so sehr an den Winter gebunden. 🙂 Das kleingedruckte befindet sich wieder hier.© Crini von All about books

1. Frühling: ein Buch, das im Frühling gekauft wurde

Oscar Wilde: The picture of Dorian Gray [Im gefühlt 10ten Versuch dieses Jahr! Aber ich habe gerade festgestellt, dass ich für dieses Jahr nur noch 3 ungelesene Bücher habe, die ich mir selbst gekauft habe. Eine zur Abwechslung mal gute Quote. 😛 (Insgesamt sind es noch 15 von diesem Jahr)]

2. Sommer: ein Buch, mit einem sommerlich, fröhlichem Cover

 Gabriel Garcia Marquez: Hundert Jahre Einsamkeit

3. Herbst: ein Buch, das im Herbst erschienen ist

 Benedict Wells: Fast genial

4. Winter: ein Buch, das inhaltlich zum Winter/Weihnachten passt

Sven Nordqvist: Morgen, Findus wird’s was geben.

November 2011

Gelesen:

25. Wolfgang Schorlau: Die letzte Flucht (4)

Gelesene Bücher: 1

Gelesene Seiten November: 351

insgesamt: 4347 von 20000 Seiten + die Seiten aus dem Juli noch

SuB am Monatsbeginn/ Monatsende: 230/229 d.h. -1

Aktionen/Challenges: Für das Monthly Theme im November habe ich ein Buch geschafft. Besser als gar keins. 😛

Mein Plan den SuB vor Dezember etwas abzubauen, hat leider nicht geklappt. Und jetzt kommt mit Geburtstag und Weihnachten auch noch die bücherreichste Zeit. :O Zum Lesen werde ich wohl auch in der Adventszeit nicht wirklich kommen. Arbeit, familiäre Verpflichtungen, sowie der noch ausstehende Praktikumsbericht und die Bachelorarbeit, die voran kommen muss, halten mich ordentlich auf Trab. Aber Jammern hilft ja auch nichts. 😛 Und vllt. werde ich vor oder nach Weihnachten meinen SuB mal wieder ausmisten. 😀