Archiv für September 2010

September 2010

Heute werde ich wohl nichts mehr lesen, darum kommt hier schon der Monatsabschluss. Bis jetzt habe ich ein Buch mehr als im letzten Jahr und ich hoffe, ich kann die Liste noch etwas ausbauen. Mein SuB würde sich freuen, der hat jetzt die nächsten 1,5 Monate hoffentlich Pause und wird geschont.^^ Die Rezensionen für diesen Monat reiche ich hoffentlich bald noch nach, vielleicht schaffe ich auch noch die für den August bevor ich alles vergessen habe. Momentan ist aber noch lernen angesagt, ab dem 12. Oktober habe ich dann für ganze 4 Tage richtige Semesterferien. Dann fängt aber auch schon das nächste Semester wieder an, wobei der Beginn lesetechnisch immer sehr gut ist.^^

Gelesen:

40. Waris Dirie: Schwarze Frau, weißes Land (2)
41. Elisabeth Rank: Und im Zweifel für dich selbst (4)
42. Janne Teller: Nichts- was im Leben wichtig ist (4)
43. Krystyna Kuhn: Das Tal 1.1- Das Spiel (4)
44. Eric-Emmanuel Schmitt: Oskar und die Dame in Rosa (4)
45. Linda Castillo: Die Zahlen der Toten (3)
46. Camilla Läckberg: Die Töchter der Kälte (4)

Geschenkt bekommen:

  • Krystyna Kuhn: Das Tal Season 1.2 Die Katastrophe
  • Leon de Winter: Das Recht auf Rückkehr

Gekauft:

  • Lemony Snicket: Die dunkle Allee (6)
  • Lemony Snicket: Das düstere Dorf (7)
  • Lemony Snicket: Der grausige Jahrmarkt (9)
  • Stewart O’Nan: Alle, alle lieben dich
  • Michela Murgia: Accabadora

Gewonnen:

  • Rafael Horzon: Das weiße Buch

Ertauscht:

  • Lemony Snicket: Der schreckliche Anfang (1)
  • Jan Seghers: Ein allzu schönes Mädchen
  • Sebastian Fitzek: Der Seelenbrecher
  • Iris Hanika: Treffen sich zwei
  • Harper Lee: Wer die Nachtigall stört

Gelesene Bücher: 7 (5 von mir)

Neue Bücher: 13

Aussortierte Bücher: 8

Gelesene Seiten August: 1981

Insgesamt: 15602 von 20000 Seiten

SuB am Monatsbeginn/ Monatsende: 213/213 d.h. +0

Ich lese gerade…

…alles und nichts. Normalerweise lese ich immer nur ein Buch, maximal zwei zur Zeit. Ist das nicht der Fall, gefällt mir mindestens eines der Bücher überhaupt nicht oder es ist der falsche Zeitpunkt.

Momentan sind es vier Bücher, ohne „Ronja Räubertochter“, die ich mit meiner kleinen Schwester lese. Da wären „Rot ist mein Name“ von Orhan Pamuk, mit dem ich mich schon seit Juni oder so versuche. Er ist sehr schön geschrieben, aber irgendwie werden wir beide nicht warm. Haruki Murakami auf der wilden Schafsjagd macht mich gerade auch nicht glücklich und Rafael Horzon mit „Das weiße Buch“ erst recht nicht. Das letzte habe ich bei Lovelybooks in einer Testleserunde mit dem Autoren gewonnen. Er hat sich bis jetzt  erst einmal kurz zu Wort gemeldet und bisher kann ich nur sagen, man verpasst nichts, wenn man seine angebliche Autobiografie nicht gelesen hat.

Schließlich habe ich heute noch „Die Töchter der Kälte“ von Camilla Läckberg angefangen, ich hoffe sie bringt mich wieder in Lesestimmung. Wobei ich eigentlich lernen muss, nächste Woche habe ich noch eine Prüfung und 2 Wochen später endlich die letzte für dieses Semester!

Da mein SuB nicht kleiner wird, habe ich ab nächster Woche bis zum 15. November ein Buchkaufverbot, ich hoffe, ich bleibe stark. Aber davor möchte ich mir noch ein letztes kaufen. Habt ihr einen Tipp für mich? Einen Schatz, den ihr mit mir teilen möchtet? Eines, bei dem man traurig ist, wenn es zu Ende ist? Denn dieses Jahr war meine Buchauswahl leider noch nicht so toll, nur ein 5-Sterne-Buch war dabei. Kein annehmbarer Zustand also. Tipps, welche Bücher vom SuB ich in nächster Zeit lesen muss, sind auch sehr willkommen! Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Ruhepause I

Bis nächsten Dienstag muss und wird es hier (hoffentlich) etwas ruhiger werden. Ich habe eine Prüfung und muss leider leider lernen, die Schiffstechnik hält mich vom Bloggen ab. Also wundert euch nicht, ich bin weg und komme wieder. Wenn ich ein Buch beendet habe, werde ich das aber trotzdem in das gelesene schreiben, so viel muss sein. Ein paar Rezensionen werden dann auch noch nachgereicht. Bis dann!

Fazit: Read-a-thon

Etwas verspätet kommt auch mein Fazit zum Read-a-thon. Gefallen hat er mir auf jeden Fall sehr gut, auch wenn ich nicht durchgehalten habe. Um 24:00 Uhr habe ich mich aus dem Internet verabschiedet und auch nicht mehr gelesen. Ich hätte einfach zumindest die Nacht davor, wenn nicht sogar ein paar Tage davor etwas früher ins Bett gehen sollen und Energietanken, aber so war ich einfach zu müde. Mein Ziel, ein Buch beenden und ein zweites komplett zu lesen, habe ich geschafft, aber das war auch nicht wirklich schwierig, da beide sehr dünn waren. Vielleicht hätte ich mir ein paar Kommentare mehr gewünscht, andererseits könnte ich das nächste Mal bei anderen mich auch mal zeigen.^^ Meine reine Lesezeit für 16 Stunden Read-a-thon-Teilnahme lässt noch zu wünschen übrig. Das nächste Mal muss ich versuchen meine Familie zu verbannen. Die kam nämlich ständig rein und wollte irgendwas von mir. Und ich muss meinem Freund wahrscheinlich mal sagen, dass er was für mich kochen soll! Bei anderen scheint das ja schon ganz gut zu klappen 😀

Beim nächsten Mal, wenn ich Zeit habe, bin ich wieder dabei und vielleicht halte ich dann ja durch.

Der Read-a-thon in Zahlen:

  • 2 beendete Bücher, davon eins bereits vorher begonnen (Janne Teller-Nichts & Elisabeth Rank- Und im Zweifel für dich selbst)
  • 1 angefangenes Buch: Krystyna Kuhn: Das Tal-Das Spiel
  • Gelesene Seiten: 339
  • Gelesene Zeit (pi mal Daumen): 6 Std. 40 min

Da fällt mir noch etwas ein, das nächste Mal sollte ich noch etwas an meiner Buchauswahl arbeiten. Mehr spannendes ist von Nöten oder vielleicht hätte ich mit „Das Tal“ früher anfangen sollen, dann wäre ich bestimmt nicht so schnell müde geworden, denn letzte Nacht hat mich dieses Buch wach gehalten.^^

Read-a-thon

Seit ca. einem halben Jahr fiebere ich diesem Tag/Wochenende entgegen. So ziemlich genau seitdem ich von der Existenz des Read-a-thon mitbekommen habe. Zwischendurch habe ich, wie vermutlich viele andere Blogger fast einen Herzinfarkt bekommen, da die ursprüngliche Initiatorin Melli wie vom Erdboden verschluckt ist. Aber zum Glück wurde er gerettet, näheres dazu hier.

Die ganze Woche bin ich schon ganz hibbelig und heute abend erst recht, dabei sollte ich langsam mal in die Koje gehen. Sonst werde ich das mit dem Durchhalten erst recht nicht schaffen.^^ Ich versuche natürlich mein Bestes. Regelmäßig werde ich morgen folgende Seite aktualisieren, dort finden sich dann auch die Antworten auf Karlas Fragen vom Lovely Books-Blog und auf die ein oder andere stündliche Aktion von Kari und Steff.

Verfolgen könnt ihr meine Lesefortschritte (hoffentlich!) auf folgender Seite.

August 2010

Diesen Monat waren es endlich wieder etwas mehr Bücher, das lag vor allem daran, dass jetzt Semesterferien sind. Da schaff ich dann trotz Lernen und Arbeiten auch etwas mehr zu lesen.^^ Hoffentlich wird das diesen Monat auch wieder so gut. Vorerst dürfen aber nicht mehr so viele neue Bücher dazukommen.

Gelesen:

32. Marina Lewycka- Das Leben kleben (3)
33. Janwillem van de Wetering: Der Freund, der keiner war (2)
34. Philippa Gregory- Die Schwester der Königin (1)
35. Tatiana de Rosnay- Sarahs Schlüssel (4)
36. Andrea Maria Schenkel- Tannöd (4)
37. Wolfram Fleischhauer: Der gestohlene Abend (3)
38. Isabel Abedi: Whisper (4,5)
39. Diane Broeckhoven: Ein Tag mit Herrn Jules (3)

Geschenkt bekommen:

  • Feridun Zaimoglu: Liebesbrand

Gekauft:

  • Tatiana de Rosnay: Sarahs Schlüssel
  • Garth Nix: Sabriel
  • Trudi Canavan: Magier
  • Janne Teller: Nichts (was im Leben wichtig ist)
  • Thomas Bernhard: Der Untergeher
  • Timothy Findley: Die Tochter des Klavierspielers

Rezensionsexemplare:

  • Linda Castillo: Die Zahlen der Toten
  • Susanne Henke: Makellose Morde to go

Gewonnen:

  • Waris Dirie: Schwarze Frau, weißes Land
  • Tom Liehr: Pauschaltourist

Gelesene Bücher: 8 (5 von mir)

Neue Bücher: 11

Aussortierte Bücher: 7

Gelesene Seiten August: 2490

Insgesamt: 13621 von 20000 Seiten

SuB am Monatsbeginn/ Monatsende: 212/213 d.h. +1 (Die Rechnung stimmt aber nicht ganz, da manche Bücher noch nicht richtig in meiner Liste standen, z.B. habe ich meine Herr der Ringe/Hobbit-Box jetzt endlich als vier einzelne Bücher aufgezählt.)